6 Gute-Laune-Kicks
für Herbst und Winter

Frauen haben Spaß und gute Laune im Winter

Kann man gute Laune essen? Wie kann ich meine trübe Stimmung im Alltag natürlich aufbessern?

Gerade im Herbst und Winter lassen Energie und Stimmung öfters zu wünschen übrig. Wir bekommen weniger Licht, Bewegung und Sauerstoff.

Heute stelle ich euch ein paar einfache Strategien vor, mit denen ihr für mehr Ausgeglichenheit und Happiness im Alltag sorgen könnt:

  1. Ätherische Öle:

    Ätherische Öle

    Eine der einfachsten und schnellsten Wege, deine Stimmung positiv zu beeinflussen, ist das Einatmen von ätherischen Ölen! Für den schnellen Gute-Laune-Kick nimm dir einfach eine Minute Zeit und atme ein geeignetes Öl tief ein. Probiere es z.B. mit Zitrusdüften (Orange, Zitrone, Bergamotte, Grapefruit), Geranie oder Weihrauch.

    Tipp: Wenn du mehr über die sichere Anwendung von ätherischen Ölen wissen möchtest, schreib mir gerne eine Email an susanne@lebeheute.de.

  1. Vitamin D:

    Vitamin D stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern macht auch gute Laune. Von Mitte Oktober bis Mitte April steht in unseren Breitengraden die Sonne allerdings so tief, dass unser Körper praktisch kein Vitamin D produzieren kann. Darum: Vitamin-D-Spiegel kontrollieren lassen und vor allem im Winterhalbjahr Vitamin D als Nahrungsergänzung zuführen.*

  1. Wasser:

    Genug Trinken kann tatsächlich die Stimmung heben! Hier haben wir ja bereits darüber gesprochen, wie wichtig gerade im Winter eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist. Im Alltag vergessen wir leider oft, genug zu trinken. Wer dauerhaft zu wenig trinkt, nimmt oft sein Durstgefühl nicht mehr richtig wahr, bzw. verwechselt es mit Hunger. Zu den Folgen von Dehydrierung zählen auch Unruhe, Gereiztheit und Stimmungstiefs.

  1. Heilpflanzen:

    Folgende adaptogene Kräuter** können Wunder wirken für Stress-Resilienz, erholsamen Schlaf und bessere Stimmung:
    – Ashwagandha (Withania somnifera)
    – Rosenwurz (Rhodiola rosea) [Wenn du Rhodiola Kapseln kaufst, dann achte darauf, dass mind. 3% Rosavine und mind. 1% Salidroside enthalten sind!]

  1. Bewegung, Licht und frische Luft:

    Frau im SchneeBewegung, Sonnenlicht und frische Luft sind eine unschlagbare Kombi! Ihre positiven Auswirkungen auf Gesundheit und Glückspegel sind allseits bekannt – mit der Umsetzung wird es im Winterhalbjahr bei vielen von uns schon schwieriger. Überlege, wie du mehr von diesen Jokern in deinen Alltag einbauen kannst. Nicht vergessen: Jede noch so kleine Veränderung zählt! Im Winterhalbjahr kannst du zusätzlich noch mit Tageslichtlampen etwas „nachhelfen“.

  1. Dunkle Schokolade:

    Ja, du hast richtig gehört! Der Spruch „Schokolade macht glücklich“ ist gar nicht so falsch. Mit Schokolade kannst du tatsächlich ein Stück weit „Gute Laune essen“. Warum das so ist erfährst du in diesem Blogpost.

* Hier findest du Infos und Tipps für einen gesunden Vitamin-D-Spiegel: https://www.zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d-spiegel-ia.html
** Wenn du wissen willst, was Adaptogene sind, findest du hier gute Erklärungen.

Welche Gute-Laune-Strategie(n) wirst du in diesem Monat einsetzen?

Wenn dir gefällt, was du liest, dann teile es mit anderen!