Wenn du meinen Blogpost über wissenschaftlich bewiesene Tipps für besseren Schlaf gelesen hast, dann experimentierst du vielleicht schon mit ätherischem Lavendelöl.

Ein Kissenspray für deine Einschlaf-Routine

Nicht nur für Babys und Kinder können gewisse Routinen vor dem Einschlafen hilfreich sein. Auch Erwachsene profitieren davon.
Dazu kann z.B. eine Fußmassage oder das Lesen eines guten Buches gehören. Wenn wir abends kurz vor dem Einschlafen einen gewohnten und entspannenden Duft riechen, kann das ein beruhigendes Signal an unser oft überstimuliertes Gehirn senden. Es kann uns helfen, herunterzufahren, und uns auf den Schlaf vorzubereiten.

Rezept für ein entspannendes Kissenspray

Inhaltsstoffe:
12 Tropfen ätherisches Lavendel Öl*

8 Tropfen ätherisches Bergamotte Öl*

4 Tropfen ätherisches Ylang Ylang Öl*

3 EL Vodka
3 EL destilliertes Wasser
Eine 50 ml Sprühflasche, am besten aus dunklem Glas.

Herstellung:
Vermische den Vodka und die ätherischen Öle in der Sprühflasche. Lass diese dann verschlossen für 15min stehen, damit sich die Düfte gut vermischen. Schüttle die gut verschlossene Flasche noch einmal.
Fülle die Flasche fast bis zum Rand mit destilliertem Wasser, lass aber genug Platz, um die Sprühkappe aufzuschrauben. Schraube die Sprühkappe auf und vermische alles durch Schütteln.

Verwendung:
Vor jedem Gebrauch kurz schütteln und ein paar Minuten vor dem Schlafen dein Kissen damit besprühen.

Ätherische Öle für erholsamen Schlaf

Die hier verwendeten ätherischen Öle wirken entspannend und schlaffördernd.

Lavendel:
Lavendel ist wegen seines Dufts und seiner vielfältigen Wirkungen eines des beliebtesten ätherischen Öle. Seine schlaffördernde Wirkung wurde in mehreren Studien bewiesen.

Bergamotte:
Wie auch andere Zitrusöle hat wirkt Bergamotte gleichzeitig stimmungshebend und entspannend.

Ylang Ylang:
Ylang Ylang wirkt entspannend und beruhigend, stimmungshebend, aphrodisierend, löst Ängste und fördert einen erholsamen Schlaf.
Es hat einen femininen, blumigen, exotischen Geruch und ist Bestandteil vieler Parfums, z.B. auch des berühmten Chanel No.5.

Zum Einkauf von Ätherischen Ölen:

Wichtig ist, dass du 100% reines ätherisches Öl kaufst, ohne synthetische Zusätze.

Tipp: Hier bekommst du einen Leitfaden zum Einkauf und erfährst mehr über den sicheren Gebrauch von ätherischen Ölen.

Tipp: Bevor du einen teureren Duft kaufst, versuche in einem Laden vor Ort an einem Probefläschchen zu riechen. Die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und selbst der „gleiche“ Duft von verschiedenen Firmen kann unterschiedlich riechen.

Wie du das Rezept abwandeln kannst:
Du kannst auch nur ätherisches Lavendelöl benutzen oder andere entspannende ätherische Öle einzeln oder in Kombination.
Ich würde für ein Kissenspray vorsichtig sein bei der Verwendung von ätherischen Ölen, die eine sehr dunkle Farbe haben, wie z.B. Orangenöl oder Vanille. Das könnte trotz der Verdünnung auf heller Bettwäsche vielleicht zu Flecken führen. (Eventuell erst an einem alten Stoffrest ausprobieren.)

Weitere Anwendungen:
Nach dem gleichem Prinzip kannst du dir mit verschiedenen Düften Textil- oder Raumsprays für vielfältige Anwendungen mischen: z.B. für das Arbeitszimmer zur Konzentration, für die Küche nach dem Kochen, für das Bad nach größeren „Geschäften“, für Polstermöbel und Sofakissen, für Textilien, die lange im Schrank lagen und nicht mehr frisch riechen etc.

Für Kinder:
Kinder lieben es, ihr Kissen vor dem Schlafen selbst einzusprühen. Neben den oben genannten können z.B. folgende ätherische Öle für Kinder über zwei Jahre verwendet werden: Mandarine/Orange/Vanille (Achtung Farbe!), Zeder, Zypresse, Weihrauch, Zitrone, Honig, Mhyrre, Geranie, Kamille, Rose, Sandelholz, Tanne.

Warum wird Alkohol verwendet?
Da ätherische Öle nicht wasserlöslich sind, wird für ihre Verdünnung normalerweise ein Trägeröl (z.B. Jojobaöl für ein Massageöl) oder ein Emulgator verwendet. Das kann z.B. Honig, Sahne, Glycerin oder auf Olivenöl basierende flüssige Seife sein.

Da dieses Spray auf Stoffen angewendet werden soll, eignen sich Honig und Öl nicht als Emulgator. Vodka dagegen hinterlässt keine Flecken und verdunstet schnell (d.h. der Stoff wird nach dem Aufsprühen schnell wieder trocken).

Benutzt du Düfte oder ätherische Öle für deine Schlaf-Routine? Was hilft dir am besten beim Einschlafen?